Art Slam am 15.09. im Städtischen Museum in Braunschweig   Kürzlich aktualisiert!


Poster_ArtSlam_WEB

ART-Slam am 15.09. im Städtischen Museum

„Was wollte der Künstler uns damit sagen?“ Eine Frage, die jeden Museumsbesucher früher oder später ereilt. Ganze Bücher wurden schon mit Interpretationen und Deutungen berühmter Meisterwerke gefüllt. Unzählige Schülerinnen und Schüler mussten im Kunstunterricht bereits bestimmte Linien und Verbindungen im Aufbau von großformatigen Gemälden des Altertums erkennen und erklären. Doch am Ende bleibt die Gewissheit, dass jeder Betrachter eine ganz eigene Wahrnehmung entwickelt. Und genau diese unterschiedlichen, individuellen Sichtweisen auf ein Kunstwerk machen den Reiz des 1. Braunschweiger ART-Slam mit Unterstützung des Städtischen Museums aus.

Acht herausragende Vertreterinnen und Vertreter der norddeutschen Poetry Slam-Szene haben jeweils ein Objekt der aktuellen Ausstellung im Landesmuseum Städtischen Museum ausgewählt und werden die Werke auf ihre ganz eigene, moderne, sprachgewandte Art interpretieren. Und vielleicht wissen wir nach den Vorträgen der Künstler der Gegenwart auch endlich, was uns die Künstler der Vergangenheit sagen wollten.

Der Wettstreit der Sprachakrobaten beginnt am 15.09.2016, um 20 Uhr, im Landesmuseum Städtischen Museum Braunschweig. Durch den Abend führt die charmante Moderatorin Jessy James LaFleur aus Berlin.

Präsentiert durch die Braunschweigische Stiftung (http://www.die-braunschweigische.de/) oder in Kooperation mit der Braunschweigischen Stiftung

Datum: Donnerstag, 15. September 2016
Beginn: 20.00 Uhr
Ort: Städtisches Museum Braunschweig (Steintorwall 14, BS)
Eintritt: 12,00 EUR (erm. 8,- EUR)

Karten im Vorverkauf (plus 1 Euro VVK): Im KingKing Shop (Kastanienallee 4, BS), im Cafe Riptide (Handelsweg 11, BS), in der Petite Creperie (Ölschlägern, BS) oder online über den Verlag Andreas Reiffer (http://www.verlag-reiffer.de/) ab Mitte September.

Kommentar erstellen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.