Andy Strauß am 20.02. im Roten Saal in Braunschweig


Andy Strauß

Mit Andy Strauß kommen zehn Jahre Poetry Slam-, Theater- und Gangsterrap-Erfahrung zum Best Of Poetry Slam nach Braunschweig. Der Chaos-Künstler, der in seiner Freizeit Denkmäler beleidigt, hat bereits 6 Bücher veröffentlicht und seine neuste Kurzgeschichtensammlung „Sie grunzen freudig, einige springen sogar hoch“ im Gepäck. Heute wird er eine Art Best Off zum Besten geben, und best ist beim NRW-Meister im Poetry Slam 2011 und Vize 2012 definitiv sehr gut.
Zwischen Feingeist und Groteske ist fast alles möglich.

Wenn man etwas über Andy Strauß sagen wollte, könnte man sich an den Fakten seiner Erfolge und Misserfolge abarbeiten.
Über seine Kunst hingegen ist das nicht so einfach, da er ständig Erwartungshaltungen bricht. Ob er auf einer Slam-Bühne eine humoristische Kurzgeschichte, ein feingeistiges Gedicht oder stumpfe Brummgeräusche von sich gibt kann manä im Vorfeld nie gemau wissen.

Seit zehn Jahren mischt Andy Strauß mit seiner makaber-chaotischen Art die deutsche Literatur- und Poetry-Szene auf und gehört hierzulande zu den Superstars unter den Slam-Poeten. Der gebürtige Ostfriese und vielseitig talentierte Künstler präsentiert sich als verkanntes Genie und charismatischer Gedankenverdreher, der das Siegener Publikum schon mehrfach zum Toben brachte. Mit seinen Texten könnte er Kafka begeistern, stattdessen begeistert er eine stetig wachsende Fan-Gemeinde. Bereits zweimal gewann er den WDR Poetry Slam, 2011 wurde er NRW-Landesmeister. In Braunschweig wird Strauß ein „Best of“ seiner bisherigen (Mach-)Werke zu Gehör bringen – wie immer ohne Rücksicht auf Verluste. Auf jeden Fall ist ab dem Moment, wo er die Bühne betritt, Nicht-Lachen nicht mehr möglich!

Aufgrund des großen Andrangs bitte den Vorverkauf nutzen!

Samstag, 20. Februar 2016, 20.00 Uhr, Roter Saal

Veranstalter: Pop(p)in‘ Poetry in Kooperation mit dem Kulturinstitut (Kontakt: Patrick Schmitz, E-Mail: info@poppin-poetry.de)

Eintritt: 12,00 EUR / Ermäßigt: 8,00 EUR

Karten im Vorverkauf (plus 1 Euro VVK): Im KingKing Shop (Kastanienallee 4), im Cafe Riptide (Handelsweg 11), in der Petite Creperie oder online beim Verlag Andreas Reiffer (http://www.verlag-reiffer.de/) ab Anfang Februar.

flattr this!

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *